Bundesverdienstkreuz für Robert Greven

Bundesverdienstkreuz für Robert Greven

Für sein Engagement zugunsten krebskranker Kinder wurde Robert Greven im Juni 2009 der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (umgangssprachlich: "Bundesverdienstkreuz") verliehen. Konkret handelt es sich hierbei um die sog. "Bundesverdienstmedaille". Die Verleihungsurkunde ist standesgemäß von Bundespräsident Horst Köhler unterzeichnet.

Landrat Werner Stump würdigte den Gymnicher Robert Greven im Bergheimer Kreishaus mit der Medaille, die an der linken Brust am Bande zu tragen ist, mit folgenden Worten: "Wer sich über die Jahre hinweg unermüdlich um seine Mitmenschen kümmert, wer viele Stunden opfert und sich dabei für seine Mitmenschen einsetzt, der hat es redlich verdient, dass seine Leistungen auch gebührend gewürdigt werden."

BVM Robert u Hr_Henn

Gemäß des Stiftungserlasses von Theodor Heuss aus dem Jahre 1951 wird das Bundesverdienstkreuz verliehen "für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten und es soll eine Auszeichnung all derer bedeuten, deren Wirken zum friedlichen Aufstieg der Bundesrepublik Deutschland beiträgt.“

Bundesverdienstkreuz1

Bundesverdienstkreuz2

Bundesverdienstkreuz3

SchreibenSchramma091

urkunde

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.
Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und analytische Cookies sowie Dienste zur optimalen Darstellung.
  • Nur Cookies von dat-koelsche-haetz.de zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzbelehrung
Impressum

Zurück